Sie haben keine Artikel im Korb.
Suche
Filters

Pflegetipps für Querflöte

Trockenwischen (täglich)

Feuchtigkeit, die beim Spielen entsteht, kann ungleichmäßige Schrumpfungen an den Polstern hervorrufen, die sich später ungünstig auf Ansprache und Tonqualität auswirken. Um dies zu vermeiden, sollte die Innenseite des Instruments sorgfältig gepflegt werden. Nach dem Spielen mehrmals mit dem Wischerstab die einzelnen Instrumententeile trockenwischen.

Außenfläche (täglich)

Das Äußere der Flöte sollte durch Wischen mit einem Poliertuch von Fingerabdrücken befreit werden, ohne dabei Druck auf die Klappen auszuüben. Klappen und Hebel vorsichtig abwischen, um eine Beschädigung der Polster zu vermeiden. Verfärbung der Mechanikteile kann mit einem Silberputztuch oder etwas Silberpolitur beseitigt werden. Dabei darauf achten, dass keine Politur an die Polster kommt.

Ölen der Mechanik (nach Bedarf)

Damit die Mechanik geräuschlos und leichtgängig bleibt, sollten Sie sie von Zeit zu Zeit mit Klappenöl (Key Oil) schmieren. Bringen Sie deshalb je einen Tropfen Öl an alle Stellen der Mechanik, wo bewegliche Metallteile aufeinander reiben.

Lagern

Bewahren sie das Instrument bei Nichtgebrauch in seinem Koffer auf. Legen Sie keine losen Gegenstände in den Koffer oder Dinge, die Druck auf das Instrument ausüben. Der Koffer sollte so aufbewahrt werden, dass keine anderen Gegenstände auf ihm zu stehen bzw. zu liegen kommen.

Pflegemittelliste für Flöten (Beispiele):

Zapfenfett La Tromba Cork Grease
GEWA Hirschtalg
Oberfläche Silberputztuch
Mechanik Hetman Synthetic Key
Superslick Key and Rotor Oil